Mit den Kindern unterwegs – Vater-Sohn-Zelten

Die erste Übernachtung im Zelt

„Papa, gehen wir mal wieder zelten?“

Es ist inzwischen über 6 Monate her, aber die Erinnerungen scheinen ihm immer noch präsent zu sein. Dabei war er zum Zeitpunkt unserer Tour gerade einmal 2 1/2 Jahre alt.

Der letzte Sommer lud durch sein dauerhaft sonniges Wetter dazu ein, viel Zeit draußen in der Natur zu verbringen. Es war auch Nachts relativ warm und man hatte quasi eine Garantie für trockene Tage.

Ideale Bedingungen für die erste Vater-Sohn-Zeltübernachtung

Für mich ist es immer wieder überraschend, wie viel Gepäck man mitnehmen muss, wenn wir mit den Kindern unterwegs sind.

Alles kann der Papa nicht tragen. Damit aber trotzdem jedes Teil mit auf den Berg kommt, haben wir kurzerhand unseren Leiterwagen beladen. Ich liebe diese Dinger. Man hat so viel Platz, dass ohne Probleme auch mal ein müder Passagier mit einsteigen kann.

„Mit den Kindern unterwegs – Vater-Sohn-Zelten“ weiterlesen

Die 9 besten Zeltplätze beim Fjäll Räven Classic

Nach 4 Starts beim Fjäll Räven Classic wurden die 9 besten Zeltplätze gekürt. Bei den Zeltplätzen wurde immer auf Folgendes geachtet:

  • Fließend Wasser zum Kochen, Trinken und Waschen in der Nähe
  • „Exponiert“ und mit Morgensonne damit das Zelt schnell trocknet
  • Tolle Aussicht
  • Ausreichende Entfernung zum Trail
  • Weit weg von anderen Zelten

Einzige Ausnahme bildet der Zeltplatz kurz vor dem Checkpoint Kieron. Die Aussicht auf den Abiskojaure ist so atemberaubend, dass man gerne den 1km Fußmarsch runter zum Fluss in Kauf nimmt, um Wasser für den Abend zu holen.
„Die 9 besten Zeltplätze beim Fjäll Räven Classic“ weiterlesen

Hundeschlitten Tour in Finnland

Zweistellige Minusgrade bei der Husky Schlittentour

Die Kombination von Hundeschlitten und der unendlichen Weite Nordfinnlands ist für viele Outdoorfans ein echter Traum. Dieser Film beschäftigt sich mit einer Tour von Huskytrack.de in der Nähe von Kittilä 300km nördlich des Polarkreises.

Der Flug von Frankfurt am Main über Helsinki bis Kittilä dauert zwischen 5 und 7 Stunden.

Der Ziel-Flughafen ist einer der nördlichsten Europas. Von dort aus geht es weiter zum Hundeschlitten-Camp.
„Hundeschlitten Tour in Finnland“ weiterlesen

Wandern vom Schliersee zum Tegernsee

Blick auf den Gindelalm Schneid

Blick auf den Gindelalm SchneidDas bayerische Voralpenland ist die ideale Gegend für Wanderungen am Wochenende.

Mit dem Bayern-Ticket der Deutschen Bahn ist man für wenig Geld, das gesamte Wochenende über mobil.

Die Bayerische Oberland Bahn (BOB) verbindet beispielsweise München und Schliersee in unter 60 Minuten und die BOB fährt täglich, also auch an den Wochenenden im Stundentakt.

Eine interessante Tour ist die Verbindung von Schliersee und Tegernsee über den Baumgartenschneid. Der höchsten Stelle zwischen den beiden Seen.

Der höchste Punkt - BaumgartenschneidDie Tour dauert rund 6 Stunden und überwindet einige Höhenmeter. Man sollte also durchaus schonmal in den Bergen unterwegs gewesen sein.

Gerade im Frühjahr sollte man sich darauf einstellen, dass es in den höheren Lagen noch Schnee haben kann. Je nach Menge bietet es sich an, die Schneeschuhe mit einzupacken.

Starten kann man direkt am Bahnhof Schliersee in nördliche, dann westliche Richtung.
„Wandern vom Schliersee zum Tegernsee“ weiterlesen

Bilder vom Fjäll Räven Classic 2010

Basti liest die KarteIm August 2010 war es wieder soweit. Der Fjäll Räven Classic stand vor der Tür.

Das letzte Jahr war so impossant, dass es mich auch dieses wieder Jahr in den Norden Schwedens gezogen hat. Dieses Jahr durfte ich die Tour mit Sid bestreiten, was eine ganz besondere Ehre für mich war.

Bei durchweg herrlichstem Wetter konnten wir die 110km lange Trekking Tour in vollen Zügen genießen.

Einige Eindrücke habe ich in der Galerie „Fjäll Räven Classic 2010“ zusammengefasst.

Trekking in Schweden – Glaskogen

Abendstimmung am See in Glaskogen1. August bis 10. August mit Nils vom scandtrack – Team

1.Tag:
Am Freitag den 1. August ging es mit Jans Eltern zu unserem Abfahrtort nach Frankfurt. Nach etwas zum Essen und ein bisschen Bummelei kam der Bus pünktlich um 14 Uhr und nach dem Einpacken ging’s los Richtung Puttgarden.

Wir hatten das Glück, dass wir keinen Zwischenstopp in Hannover machen mussten, so hatte fast jeder zwei Sitze für sich und konnte sich die erste Fahrthälfte etwas strecken.

Trekking in Glaskogen2.-6. Tag:
Angekommen im scandtrack Basislager wurden die einzelnen Gruppen erst ein mal zusammengestellt, so das die Glaskogen-Tourer sich das erste mal sehen konnten. Für uns ging es nach der 21 stündigen Busfahrt noch mal eine Stunde weiter bis ins Glaskogen Naturreservat.

Nils und Sören begrüßten uns und es ging los, die Sachen für die nächsten Tage zu packen. Sörens Gruppe packte gleich alles in die Kanus.

Wir durften unsere Rucksäcke packen und vier Tage Trekking über’s Land und durch den Wald genießen. Nils gab uns vor, was auf jeden Fall mit muss, den Rest durften wir wählen. Das Trekking war richtig spitze.

„Trekking in Schweden – Glaskogen“ weiterlesen

Packliste Trekking für mehrere Tage

Impression Trekking, Zelten, HikingVor jeder Tour stellen sich mir immer wieder die gleichen Fragen:
Was muss alles mit?
Was ist zuviel?
Worauf kann ich verzichten?

Gerade im Verzicht liegt meines Erachtens der Reiz des Lebens in der Natur. Man hat nur dabei, was wirklich notwendig ist. Nichts lenkt ab, von den Erlebnissen in der Natur.

Hier mein Vorschlag an Uttensilien, die mit kommen, auf eine mehrtägige Tour.

Grundsätzliches:

  • Zelt
  • Isomatte
  • Schlafsack
  • Rucksack
  • Notstreichhölzer vakuumverpackt

Kleidung:

„Packliste Trekking für mehrere Tage“ weiterlesen

Lüften und Wärmen – Trocken bleiben bei Regen

Trekking im RegenRegen ist meist das Horror-Szenario beim Trekking. Gerade wenn es über mehrere Tage naß bleibt, ist der Genuss am Wandern und dem Leben in der Natur schnell vorbei.

Es gibt einige Tipps, wie Sie Ihre Sachen trotz Regen schnell wieder trocken bekommen. Sind Kleidung, Zelt und Schlafsack trocken, kann uns der Regen von aussen so schnell nichts anhaben.

In den meisten Fällen ist es so, dass es erst ab dem zweiten oder dritten Regen-Tag unangenehm wird. Denn erst, wenn die Kleidung bis auf die Haut feucht wird, der Schlafsack klamm ist, wenn wir hineinschlüpfen wollen, dann ist der Regen wirklich störend.

Hier meine Tipps, wie Sie Ihre Sachen schnell wieder trocken bekommen.

1. Lüften und Wärmen

Ist das Zelt aufgeschlagen und die Ausrüstung verstaut sollten wir schleunigst mit dem Aufhängen beginnen. Während es regnet dauert es länger, bis die Sachen wieder trocken werden, aber sie werden es.

„Lüften und Wärmen – Trocken bleiben bei Regen“ weiterlesen

Tag 8 in Nordschweden – Das Leben mit Gold in Abisko

Trekkers InnNachem wir unsere Goldmedaille überreicht bekommen haben, legten wir erstmal unsere liebgewonnenen Rucksäcke ab und ließen die Atmosphäre etwas wirken. Zirka alle fünf Minuten kamen weitere Finalisten. Alle wurden mit dem gleichen, warmen und herzlichen Applaus begrüßt. Nur diesmal klatschten wir mit. Jedes mal, wenn der Zeileinläufer den Applaus gehört hat, sah man, wie er dadurch Kraft schöpfte. Einige fingen regelrecht an zu rennen um das Ziel noch schneller zu erreichen.

Es ist schön zu sehen, dass sich alle Teilnehmer gegenseitig unterstützen. Und was mich noch mehr freut ist, dass trotz der großen Teilnehmerzahl von rund 2000 Startern kein noch so kleines Fitzelchen Müll auf der Strecke zu sehen war. Es sehen also die Teilnehmer als selbstverständlich an, die Natur zu achten und zu ehren.

„Tag 8 in Nordschweden – Das Leben mit Gold in Abisko“ weiterlesen

Tag 7 in Nordschweden – Time for Gold – Stunde 59 bis 70h 14m 49s

Die GoldmedaillePiep piep piep – piep piep piep … Es ist genau 6:30 Uhr und meine Uhr, die ich gestern Nacht noch gestellt habe, weckt uns pünktlich auf die Minute.

Es war wirklich frisch geworden heute Nacht. Aber zum Glück hat der Schlafsack ja noch ordentliche Reserven. Fjällräven hat sich schon etwas dabei gedacht, als sie auf ihrer Webseite einen Schlafsack empfohlen haben, der bis -5°C geht.

Es hilft nichts, wir müssen raus, auch wenn es im Schlafsack gerade so kuschelig warm ist. Also nehme ich mein schon so oft durchgeschwitztes Hemd mit in den Schlafsack und wärme es schon einmal für fünf Minuten vor.

„Tag 7 in Nordschweden – Time for Gold – Stunde 59 bis 70h 14m 49s“ weiterlesen