Kamera Akku richtig laden und lagern

Akkus laden

In den heutigen Kameras finden meist LiPo (Lithium-Polymer) Akkus Verwendung. Sie sind leistungsfähig und haben keinen Memory-Effekt mehr.

Wurden Akkus früher vor dem Laden nicht komplett entladen, verlor der Akku an Leistung. Der Memory-Effekt erhielt seinen Namen, da sich der Akku nur bis zu dem Punkt entladen ließ, den er vor dem Ladevorgang hatte. Konkret heißt das, wenn der Akku zu 20% voll war und er anschließend geladen wurde, konnte man den Akku nur noch zu 80% seiner Kapazität nutzen. Er hat also nicht mehr so lange gehalten.

Mit Lithium-Ploymer Akkus gehört das jetzt der Vergangenheit an. Doch leider haben LiPo Akkus ein anderes Problem, welches bei Missachtung dazu führen kann, dass der gesamte Akku unbrauchbar wird.

„Kamera Akku richtig laden und lagern“ weiterlesen

Wasserdichtes Tool-Bag

Wasserdichtes Toolbag - Kleinkramtüte

Ein was? Werden sich jetzt viele fragen. Ein wasserdichtes Tool-Bag bezeichne ich, eine Gefrier-Tüte, welche die vielen Kleinigkeiten beherbergt, die einem das Leben in der Natur angenehmer machen.

Ich möchte euch einfach mal meinen Inhalt beschreiben, vielleicht könnt ihr ja die eine oder andere Idee für euch verwenden.

Ich habe ja schon über die Packliste für Trekking-Touren geschrieben. Die ist soweit auch vollständig. Aber ein paar kleine Helferlein können so manche Situation vereinfachen. Und sind sie auch noch wasserdicht verpackt, dann sind sie auch noch in jeder Situation einsatzbereit.

„Wasserdichtes Tool-Bag“ weiterlesen

Stinkende Kletterschuhe reinigen

Kletterschuhe haben direkten Hautkontakt, werden lange getragen und wenn sie getragen werden, schwitzt der Träger meist ordentlich.

Auf Dauer kann das nicht gut gehen und der sauberste Fuß verleiht dem Schuh irgendwann eine stinkende Duftnote.

Schuhdeos helfen da meist nur kurzfristig oder gar nicht. Ich habe auch probiert, die Schuhe im Gefrierfach ein zu frieren. Das klappt gut. Allerdings ist der “Nährboden” für die Bakterien danach immernoch vorhanden und nach dem nächsten Mal tragen, futtern die neu hinzu gekommenen Bakterien wieder und pupsen fleißig vor sich hin.

Ich war auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung.

„Stinkende Kletterschuhe reinigen“ weiterlesen

Kletterschuhe reparieren lassen – Geht das?

Kletterschuhe kaputt

Wer viel klettert weiß, dass gerade das Hallenklettern den Gummi der Kletterschuhe enorm belastet und abreibt.

Nach einiger Zeit wird die Sohle dünner, die Kanten runder und plötzlich ist die Schuhspitze durch.

Was tun? Kann man einen Kletterschuh reparieren lassen? Wer kann Kletterschuhe neu besohlen? Die Spitzen von Kletterschuhen erneuern, geht das?

Ich bin zu einem Schuhmacher gefahren, der es wissen muss. Die Schuhmacherei Seitz in Hersbruck repariert und besohlt schon seit knapp 20 Jahren kaputte Kletterschuhe.

„Kletterschuhe reparieren lassen – Geht das?“ weiterlesen

Idealer Regenschutz beim Kanufahren

Kajakfahren in Glaskogen

Normalerweise bin ich eher mit dem Kajak* als mit einem Kanadier unterwegs. Nicht immer nur bei gutem Wetter. Mein bestes Schlechwetter-Erlebnis hatte ich auf meiner Mehrtages-Tour auf dem Regen von Gumpenried bis Regenstauf.

Eigentlich hatte ich in dieser Woche ein stabiles Schönwetterfenster erwischt. In der letzten Nacht kam dann aber eine ordentliche Kaltfront, die mir für den Rest der Strecke Dauerregen beschert hat.

„Idealer Regenschutz beim Kanufahren“ weiterlesen

Geocaching – Freizeit-Spaß für die ganze Familie

Logo Geocaching.com

Auf Schatzsuche erlebt man die tollsten Abenteuer. Rätsel müssen gelöst werden, Verstecke gefunden und die Schatztruhe gehoben werden…

Vor einigen Wochen hatte ich die Ehre mein Hobby vor der Kamera vorzustellen. Eine Freizeit-Idee, die inzwischen viele tausend Menschen auf der ganzen Welt verbindet. Geocaching ist die moderne Art der Schnitzeljagd und für einen Alleine, zu Zweit und auch für die ganze Familie bestens geeignet.

Die Schatzsuche der Moderne nennt sich Geocaching

Logo Geocaching.com

Mit einer Beschreibung des Geocaches und einem GPS-Gerät geht es auf die Suche nach “Tupperboxen”.

Möglich ist das durch eine rießige Gemeinde, die Ihre Verstecke im Internet veröffentlichen. Eines der größten Portale ist www.geocaching.com

Geocaching lässt sich nur schwer mit Worten beschreiben. Daher wurde Christine und ich mit der Kamera bei einem Cache im Oktober begleitet.

Im Internet finden sich neben der Beschreibung des Geocaches auch die zwingend notwendigen Koordinaten des Verstecks.

Dort ist dann entweder schon der Schatz zu finden, oder auch nur ein Hinweis, der einen Schritt für Schritt wie bei einer Schnitzeljagd zum eigentlichen Versteck führt. Diese Art von Caches nennt man dann Multi-Cache.

Geocaching eignet sich ideal, wenn man mit Kindern unterwegs ist. Sie sind draußen in der Natur, dürfen Rätsel lösen und als Belohnung gibt es in den “Tupperboxen” auch noch Spielzeug zum Tauschen.

Unabdingbar ist ein GPS fähiges Gerät

Garmin GPS

Das kann ein einfaches GPS sein oder sogar ein Handy / Smartphone mit einer dazu passenden App.

Für Android verwende ich den Medio Outdoor Navigator oder GeoCompass. Beide Apps gibts kostenlos im Google Play Store auf Android Endgeräten.

Wer ein echtes GPS-Gerät haben möchte, dem seien die Geräte von Garmin ans Herz gelegt. Diese Geräte sind robust, meist spriztwasser geschützt und man hat die Möglichkeit, auf einer Landkarte genau zu sehen, wo man ist und wo man hin möchte.